2019 02 bild1Der Kaffee kam ca. 1799 nach Honduras. Erste schriftliche Festlegungen findet man am 12.09.1799. 1804 schrieb ein General: „Der Kaffee ist hier von so hervorragender Qualität wie der Mocca. Es wird vermutet, dass er nur wenige Jahre zuvor angepflanzt wurde.“

APROLMA – Kaffee - Über den Partner

Reine Frauenorganisationen sind äußerst selten im Kaffeesektor. Eine von ihnen ist der GEPA-Partner APROLMA (Asociación de Productoras Libres de Marcala). Ziel diese 2013 gegründeten Frauenkooperative ist die Vermarktung von hochwertigem Bio-Kaffee. Aus der Region Marcala kommen die besten honduranischen Arabica-Kaffees.

Der Verkauf des Kaffees ist wichtig ...

Möchten Sie mehr lesen. laden Sie sich bitte das Aprolma-Kaffe - vollständige PDF - Dokument herunter.

   
© Aktionskreis Eine Welt Wuppertal-Ronsdorf e.V.

Auf unseren Seiten verwenden wir sog. "Session-Cookies", um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die nur für die Dauer Ihres Besuchs unserer Webseite auf Ihrer Festplatte hinterlegt und abhängig von der Einstellung Ihres Browser-Programms beim Beenden des Browsers wieder gelöscht werden. Diese Cookies rufen keine auf Ihrer Festplatte über Sie gespeicherten Informationen ab und beeinträchtigen nicht Ihren PC oder ihre Dateien. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder ihren Browser so einstellen, dass er Sie auf die Sendung von Cookies hinweist.
Wir nutzen ausschließlich technisch erforderliche Cookies, wir tracken kein Nutzerverhalten.